Save the tapes

Save the tapes – 25.000 Kassetten mit Sendungsmitschnitten

Das wahrscheinlich größte private Mitschnitt-Archiv im deutschsprachigen Raum

Der 13. September 2020 geht als denkwürdiger Tag für das Archiv in die Geschichte ein. An diesem Tag bekam ich den Hinweis auf eine große Anzahl von Kassetten, die auf einem Online-Verkaufsportal angeboten wurde und auf denen sich der Beschriftung nach Sendungsmitschnitte befinden. Bestätigt wurde dies von jemandem, der bereits einige dieser Kassetten erworben hatte. Also nahm ich Kontakt auf, um mir ein Bild zu verschaffen.

Save the tapes

Save the tapesSchnell wurde klar, dass es sich um eine Anzahl von Kassetten handelt, die man sich kaum vorstellen kann. Die Schätzung ging anfangs an die 15.000 Stück. Das Problem: Die Kassetten wurden nicht kostenlos abgegeben. Normalerweise bin ich nicht bereit, für Mitschnitt Geld zu bezahlen, da ich das gesamte Archiv und alle damit verbundene Technik auf privater Basis finanziere, aber hier war die Lage aufgrund der Menge und vor allem des hochinteressanten Inhalts der Kassetten eine andere. Ich hätte nicht zusehen können, wie die Kassetten in Hände kommen, die sich nur für das Bandmaterial interessieren und den Inhalt überspielen. Ich nahm mir daher vor, einen nicht geringen Betrag in einen ersten Schwung Kassetten zu investieren.

Nach diesem ersten vor Ort Termin war klar, was auf den Kassetten zu finden ist: Komplette, fast immer durchgängige Sendungsmitschnitte von öffentlich-rechtlichen und privaten Programme aus den Jahren 1978 bis ca. 2000. Eine kleine Auflistung an Programmen, die keinen Anspruch auf Völlständigkeit erhebt: SR 1 Europawelle Saar, SR 3 Saarlandwelle, SWF 1, SWF 3, Südfunk 1, Südfunk 3, hr1, hr3, hr4, Ö3, Österreich Regional, WDR 1, WDR 4, Bayern 1, Bayern 3, SFB 1, SFB 2, NDR 1, NDR 2, Radio Luxemburg, Radio Tirol (Südtirol), Sarner Welle, Freie Welle Pustertal, Tele Radio Vinschgau, Radio Sonnenschein, Burggräfler Landfunk, Stadtradio Karlsruhe, Stadtradio Stuttgart, Antenne Bayern, Radio RPR Zwei, Hundert,6, Radio RT.1, Radio MM2.

Einige Sendungsnamen, die bisher auf den Kassetten zu finden waren: Schlager der Woche (Bayern 3), Musikjournal (Bayern 1), Bei Anruf Musik (hr1), Wunschcontainer (hr3), Café Dornbusch (hr4), Schlagerlotto (hr4), Ö3-Wecker, Wunsch-Menü (Radio 3 Südfunk Stuttgart), Schlagerrevue (Radio DDR I), Liederlotto (Radio Luxemburg), Gut aufgelegt (SDR 1), Glücksrad – Wunschkonzert per Telefon (SR 1 Europawelle Saar), Meine schönsten Melodien (SR 1 Europawelle Saar), Treffpunkt Dreiländereck (SR 3 Saarlandwelle), Wünsch dir doch mal Tanzmusik (Stimme der DDR), Gute Reise – Gute Fahrt! (Südfunk 1), Leichte Brise aus Südwest (SWF 1), Vom Telefon zum Mikrofon (SWF 1), Flohmarkt (SWF 3), Pop Shop (SWF 3), Musikpavillon (WDR 4), unzählige ARD-Nachtprogramme von allen Rundfunkanstalten, Silvester- und Fastnachtssendungen und viele, viele andere.

Etwas ganz Besonders sind die Mitschnitte vom Rundfunk der DDR, wo es sich vor allem um Musik- und Unterhaltungssendungen handelt, von denen es sonst so gut wie keinerlei Mitschnitte gibt.

Fast alle Mitschnitte sind komplett mit Moderation, Nachrichten, Verkehrsmeldungen, Werbung – mit allem, was beim Radio dazugehört. Die Qualität ist ebenfalls hervorragend, da die Mitschnitte mit hochwertigen ReVox-Geräten angefertigt wurden.

Ohne die unglaublich große Unterstützung anderer, die ebenfalls Interesse an den Mitschnitte haben, wäre es nicht möglich gewesen, weitere Kassetten in größerem Umfang zu retten. Dass wir nun nach unzähligen Postpaketen und Fahrten über 25.000 Kassetten – und damit Mitschnitte – retten konnten, ist eine Gemeinschaftsleistung, für die ich mich bei allen Beteiligten außerordentlich bedanken möchte!

Save the tapes

Save the tapes

Alle Kassetten werden nun nach und nach gesichtet und digitalisiert. Dieses Unterfangen wird sicherlich zehn oder mehr Jahre dauern. Das Wichtigste ist im Moment, dass die Kassetten sicher und gut gelagert sind, damit sie bis zur Digitalisierung in ihrem erstklassigen Zustand bleiben. Die digitalisierten Mitschnitte sind, wie auch alle anderen im Archiv erfassten Mitschnitte in der Archivdatenbank zu finden.

Alle Kassetten stammen von einer einzigen Person, die allem Anschein nach nichts anderes getan hat, als diese Kassetten aufzunehmen. Der “Mitschneider” muss mit mehreren Aufnahmegeräten gearbeitet haben, hier und da wurde sicherlich auch eine Zeitschaltuhr verwendet, denn die Mitschnitte erstrecken sich über alle Tages- und Nachtzeiten. Trotzdem muss der Aufwand immens gewesen sein, denn alleine das Wechseln der Kassetten benötigt schon entsprechend Zeit und will geplant sein. Leider werden wir wohl nie erfahren, aus welchem Grund diese Aufnahmen angefertigt wurden. Sicherlich auch, um sie selbst wieder zu hören – das geht aus manchen Beschriftungen hervor. Allerdings kann der “Mitschneider” vor lauter Aufnehmen gar nicht mehr in der Lage gewesen sein, sich die Aufnahmen jemals wieder komplett anzuhören.

Wir können ihm heute nur dankbar sein, dass er diesen Schatz erschaffen und so einen sehr großen Teil Radiogeschichte, wie sie wirklich war, gesichert hat.

Save the tapes

Save the tapes

Save the tapes

Save the tapes