Rüdiger Becker

Zeitzeugengespräch Rüdiger BeckerVor dem Start von Jugendradios wie N-Joy Radio (NDR, 1994) oder 1LIVE (WDR, 1995) war der Jugendfunk fester Bestandteil des Angebots öffentlich-rechtlicher Programme. Rüdiger Becker kam 1970 zum Jugendfunk des Bayerischen Rundfunks, wo er zunächst Beiträge gestaltete und dann auch Sendungen moderierte. 1977 wechselte er als Redaktionsleiter der Jugendsendung “POINT” zum Süddeutschen Rundfunk nach Stuttgart und war für den WDR ebenfalls beim Jugendfunk sowie als Korrespondent und in der Kulturredaktion tätig.

Im Gespräch berichtet er u. A. über die Bedeutung des Jugendfunks in den 1970er und 1980er Jahren, wie sich die Sendungen verändert haben und warum es sie heute in dieser Form nicht mehr gibt.

 

Das Gespräch führte Andreas Knedlik im September 2020 in München.